Verstärkung im Team: Martina Nemeth-Beran

Wir verstärken unser Team und freuen uns sehr über den kompetenten Zuwachs

Seit November arbeiten wir nun zu viert an „grünen“, nachhaltigen Investmentlösungen.

 

Martina startete ihre Karriere 1994 in der Capital Invest KAG und war dort als Account Managerin für die Akquisition und Kundenbetreuung von institution-ellen Mandaten tätig. Im Jahr 2000 wechselte sie zu Sal. Oppenheim jr & Cie., in weiterer Folge dann Deutsche Bank Österreich, wo sie für Spezialman-date bei Drittbanken, Versicherungen und Pensions-kassen zuständig war und den Aufbau von Koopera-tionen mit Banken und anderen Vertriebskanälen für Publikumsfonds und strukturierte Produkte über-nahm. In den letzten drei Jahren war sie beim Zertifikate Forum Austria beschäftigt.

 

„Ein sorgsamer Umgang mit unseren Ressourcen sowie soziale Verantwortung sind mir wichtig. 4-your-biz steht für diese Werte. Ich freue mich darüber in einem Unternehmen zu arbeiten, in dem soziale und umwelttechnische Prinzipien einen hohen Stellenwert genießen“, freut sich Beran nun Teil des dynamischen Teams zu sein.

4-your-biz fokussiert sich auf nachhaltiges Investieren

Die Einbeziehung von ESG-Faktoren in Investitionsentscheidungen wird immer wichtiger. Asset Manager und Asset Owner sind dabei, ihre Anlageaktivitäten in Umwelt-, Sozial- und Corporate Governance-orientierte Strategien (ESG) massiv auszuweiten. Institutionelle Anleger werden sich dieser umfassenden Verantwortung zunehmend bewusst. Ihnen obliegt es diejenigen Unternehmen und Staaten zu bevorzugen, die die SDGs ‘Sustainable Development Goals’ der UN vorantreiben.

 

Doch noch gilt es Know How zu vermitteln und Bewusstsein zu schaffen:

Welche Anbieter schaffen es tatsächlich Veränderungen zu bewirken und welche schmücken sich nur mit einem ‘grünen Label’. In der Realität ist noch viel zu tun. In der wachsenden Gruppe derer, für die ESG ein Thema ist, haben erst max. 25% in entsprechenden Strategien investiert.

 

4-your-biz ist dieses Thema ein Herzensanliegen und so kommen nur noch Manager ins Produktportfolio die sich dem Thema ESG / Impact Investing verschrieben haben.

 

Auf der liquiden Seite vertreten wir Global Evolution, einen großen Emerging- und Frontier Market Bond Manager sowie JAR Capital, Manager von europäischen High Yields. Beide haben bewiesen, dass echtes Impact Investing nicht mit Rendite-einbußen ‘erkauft’ werden muss – ganz im Gegenteil. Gerade der Faktor ‘G’ = Governance bedeutet mehr Transparenz und Sicherheit vor Korruption, Betrug und Misswirtschaft im Unternehmensbereich und somit auch für den Anleger Schutz vor dem Ausfallsrisiko.

Im Bereich Real Assets unterstützen 4-your-biz bereits seit Jahren Aquila Capital. Der Hamburger Assetmananager ist der größte Wasserkraftinvestor und der viertgrößte Solarinvestor Europas. Aquila trägt somit aktiv zur Energiewende bei und erzielt dabei auch noch nachhaltig Rendite. Die holländische APG hat sich als Europas größte Pensionskasse bereits 2014 mit Aquila Capital zusammengetan, um gemeinsam bis zu 500 Millionen Euro in europäische Wasserkraftinvestments zu investieren.

 

“Es geht eben nicht nur um wirtschaftlichen Ertrag sondern auch um Impact, somit um sozial erwünschte Veränderung. Institutionelle Investoren sind ein machtvoller Hebel, und wir sehen es als unseren gesellschaftspolitischen Auftrag in diesem Bereich tätig zu sein. Mit unseren drei Produktpartnern Aquila Capital, Global Evolution und JAR Capital können wir diesem Anspruch gerecht werden”, so Susanne Lederer-Pabst abschließend.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0