Gold und Rohstoffe - jetzt investieren?

Earth Resources Investment Group auf Österreich-Roadshow

Achim Berlenbach (Foto), Georges Lequime und Zarko Stefanovski gaben in der Steiermark, Tirol, Ober-österreich und Wien Auskunft über die Entwicklung des Rohstoffmarktes, im Speziellen ‚Gold‘.

 

Nach einer Durstrecke von einigen Monaten hat Gold einmal mehr bewiesen, dass es die einzige Weltwährung ist, die nicht gedruckt werden kann – und die Nachfrage steigt! 

 

Joachim Berlenbach kann als promovierter Geologe und Master-mind des Earth Exploration Funds sowie des Earth Gold Funds elf Jahre Berufserfahrung in der südafrikanischen Gold- und Platinbergbauindustrie vorweisen. Im Anschluss an seine operativen Tätigkeiten in Bergbau und Exploration war er sechs Jahre als Goldanalyst im Investment Banking tätig wo er mehrfach als bester südafrikanischer und einmal als bester internationaler Goldanalyst ausgezeichnet wurde. Bevor er mit Universal-Investment 2006 die ERIG-Fonds auflegte, war er 2003 Mitbegründer der Fondsboutique Craton Capital.  

Berlenbach legt dar, dass sowohl das makroökonomische (Nullzinsumfeld), als auch das geopolitische («safe haven Investment») und fundamentale (industriebestimmte) Faktoren (fallende Goldproduktion bei steigenden Explorationskosten) für einen weiteren Anstieg des weltweiten Interesses an dem Edelmetall sprechen. Das Momentum hat sich klar zum Positiven gedreht: Politische und ökonomische Unsicherheiten werden die Nachfrage weiter antreiben, so die Experten. 

 

Während in der ersten Boomphase bis Mitte 2016 Investitionen vor allem in den «Large Cap» Sektor flossen, werden in der weiteren Phase des aktuellen Goldzyklusses fundamentale Bewertungen der Minenunternehmen immer wichtiger. 

Der auf Small- und Mid Caps gerichtete Fokus des Fonds, anstatt auf zum Teil schon stark überbewertet Large Caps, kann deutliche Outperformance bringen – und genau hier haben die Manager von ERIG mit ihrem ingenieurtechnischen und geologischen Backgroundwissen exakt jene Expertise, die erfolgreiches Stockpicking ermöglicht. 

 

Das Investmentteam von ERIG besucht die Minen vor Ort und spricht mit den geologischen Teams, anstatt sich auf Unternehmenszahlen zu verlassen. Der berufliche Hintergrund der Manager - jahrelange Erfahrung als Geologen sowohl in Minenunternehmen als auch im Finanzsektor - ermöglicht einen Wissensvorsprung, der bei der Titelselektion für den ERIG Gold Fund entscheidende Vorteile bringt.

 

Die deutliche Outperformance von bis zu 37 Prozentpunkten seit Mai 2015 gegenüber den größeren Konkurrenzfonds und der Benchmark bei geringerer Volatilität hat bereits in den letzten Monaten bestätigt, dass ERIGs Ansatz einen deutlichen Mehrwert für Investoren bringt.

 

Hier noch die wichtigsten Aussagen der ERIG Experten in aller Kürze:

• Die Rallye im ersten Halbjahr 2016 war erst der Anfang (ERIG Gold Fund YTD bis  13.7: +160,03%/ AUM: 110 Mio EUR.

• Fundamental spricht alles dafür, dass Gold, bei bleibender Volatilität, weiter steigt.

• Gerade bei den Goldminenaktien wird Stockpicking und die Fokussierung auf kleinere und mittlere Unternehmen wichtiger – relativ kleine Fonds, wie der ERIG Fonds, sind hier klar im Vorteil.

 

 

Für weiterführende Informationen kontaktierten Sie uns bitte unter office@4-your-biz.com.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0